Arbeiten als Regisseur

STRALSUND (AT: „Doppelkopf“), Reihe im ZDF, 2019
90 Minuten für ZDF
Produktion: Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG

TIERÄRZTIN DR. MERTENS, TV-Serie, 2017-2018
4 Folgen je 48 Minuten für MDR/ARD
Produktion: Saxonia Media Filmproduktions GmbH

ICH GEHÖRE IHM (AT: LOVERBOY), TV-Spielfilm für den ARD Mittwochabend
89 Minuten für WDR/ARD
Produktion: H & V Entertainment GmbH
Erstausstrahlung in der ARD am 30.08.2017:
16,2% Marktanteil mit 4,42 Millionen Zuschauern,
bei den jungen Zuschauern 11,5% Marktanteil.
Festivals: Filmfest München 2017 (Nominierung Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2017)
Nominierung Jupiter Award 2018

RENTNERCOPS, TV-Serie, 2016-2018
12 Folgen je 48 Minuten für WDR/ARD
Produktion: Bavaria Fiction GmbH

KOSLOWSKI & HAFERKAMP (Heiter bis tödlich), TV-Serie
4 Folgen je 48 Minuten für WDR/ARD
Produktion: Studio Hamburg Serienwerft/Nordfilm

HOLGER SACHT NIX, TV-Spielfilm für den ARD Mittwochabend
88 Minuten für WDR/ARD/Degeto
Produktion: Elsani-Film, Köln
Quotentagessieger bei der Erstausstrahlung in der ARD am 26.10.2011:
16,7% Marktanteil mit 5,4 Millionen Zuschauern

DER LANDARZT, TV-Serie
5 Folgen je 45 Minuten für ZDF
Produktion: Novafilm, Berlin

NOTRUF HAFENKANTE, TV-Serie
5 Folgen je 45 Minuten für ZDF
Produktion: Studio Hamburg

ALLEIN, Kino
88 Minuten, im Verleih von Zorrofilm
Produktion: Lichtblick Film, Köln
Festivals (Auswahl): Internationale Hofer Filmtage, International Filmfestival Rotterdam, Internationale Filmfestspiele Berlin, Marché du Film Festival Cannes

Preise und Nominierungen: Nominierung Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2017, Nominierung Adolf-Grimme-Preis 2007, Mercedes-Benz Förderstipendium im Rahmen des Adolf-Grimme-Preises 2007, Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler 2005, Förderpreis des Ruhrpreises der Stadt Mülheim an der Ruhr 2005, Preis der Interfilm-Jury beim Max-Ophüls-Festival, Max-Ophüls-Preis 2005 für Lavinia Wilson als beste Nachwuchsdarstellerin, Nominierung Tiger-Award beim International Filmfestival Rotterdam, Nominierung New Faces Award 2006, Nominierung Tiger Award Internationales Filmfestival Rotterdam 2005, Nominierung Preis der deutschen Filmkritik 2005, Nominierung MFG Star, Festival der Fernsehfilme Baden-Baden 2005

Arbeiten als Drehbuchautor

DEM LEBEN AUF DEN FERSEN, TV-Spielfilm für den ARD Mittwochabend
Drehbuch in Entwicklung im Auftrag des WDR
Produktion: 2Pilots Filmproduktion, Köln

DER UNFALL, Kino
Drehbuch in Entwicklung, gefördert durch die Filmstiftung NRW

BLAUWASSER, Kino
Drehbuch in Entwicklung, gefördert durch die Filmstiftung NRW
Produktion: 2Pilots Filmproduktion, Köln

ALLEIN, Kino
88 Minuten, im Verleih von Zorrofilm
Produktion: Lichtblick Film, Köln

Vita

1995 Studium Philosophie und Soziologie, Universität Duisburg

1995 – 2001 Studium Kommunikationsdesign, Fotografie, Typografie und Kunstgeschichte, Universität GH Essen (FB4/Folkwang) bei Prof. Inge Osswald, Prof. Volker Küster und Prof. Thomas Zaunschirm

2001 – 2004 Postgraduiertenstudium Fächergruppe Fernsehen/Film, Schwerpunkte Regie und Drehbuch, Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) bei Prof. Gebhard Henke und Prof. Frank Döhmann

seit 2004 freiberufliche Tätigkeit als Regisseur und Drehbuchautor

Preise, Auszeichnungen und Nominierungen

Nominierung Jupiter Award, 2018

Mercedes-Benz Förderstipendium, Adolf-Grimme-Preis, 2007

Förderpreis des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler, 2005

Förderpreis des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr, 2004

Preis der Interfilm-Jury, Festival Max-Ophüls-Preis, 2005

Nominierung Adolf-Grimme-Preis, 2007

Nominierung Tiger Award des Internationalen Filmfestivals Rotterdam, 2005

Nominierung Preis der deutschen Filmkritik, 2005

Nominierung MFG Star, Festival der Fernsehfilme Baden-Baden, 2005